Wir über uns GALERIE REMMERT UND BARTH
Mühlenstraße 1     D − 40213 Düsseldorf
Telefon +49 (0)211 32 74 36     Fax +49 (0)211 32 22 59

galerie@remmertundbarth.de
Unser Galeriehaus
Neueste Nachrichten
Aktuelle Ausstellung
Vorhergehende Ausstellungen
Künstler der Galerie
Andere über uns


Kataloge und Bücher von REMMERT UND BARTH


Inhalt

I. Monographische Kataloge
II. Thematische Kataloge
III. Kataloge mit Originalgraphik




I. Monographische Kataloge

JANKEL ADLER
Arbeiten auf Papier 1928 − 1948

Mit einem Text von Peter Barth
20 Seiten, 38 Abbildungen,
Format 21 x 15 cm, (1985)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1003
Jankel Adler − Arbeiten auf Papier
Jankel Adler zum 100. Geburtstag JANKEL ADLER
100 Werke zum 100. Geburtstag

Mit Texten von Jankel Adler und Franz W. Seiwert.
72 Seiten, 100 Werkabbildungen, davon 10 in Farbe,
10 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1995)    Euro 30,−−
Bestell-Nr. 1001

"Jankel Adler, der chassidische Avantgardist, lebte bis zu seiner Emigration 1933 nur elf Jahre in Düsseldorf, doch hier entstanden seine wichtigsten Werke... Es ist eine würdige Centenarausstellung geworden, die an die große Retrospektive der Düsseldorfer Kunsthalle 1985 anknüpft."
HANDELSBLATT
Welln Zajten kimen − lichtige
JANKEL ADLER
Gemälde und Arbeiten auf Papier 1922-1948

Mit Texten von J. Adler, Gerd Arntz, Lou Straus−Ernst, Stefan Themerson und F.W.Seiwert
120 Seiten, 60 Werkabbildungen, davon 14 in Farbe,
7 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2002)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1002
Jankel Adler Welln Zajten kimmen − lichtige
Jankel Adler − Im Exil JANKEL ADLER − Im Exil
Arbeiten von 1933 bis 1949

16 Seiten, 49 Abbildungen, davon 22 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2009)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1043
GERD ARNTZ
im Kreise von Freunden und Kollegen

16 Seiten, 31 Abbildungen, davon 9 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2008)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2018

"Gerd Arntz hat mit seinen Piktogrammen einen großen Einfluß auf die junge Generation ausgeübt. Er schuf klare lesbare Linien für Menschen, Gebäude und Stadtlandschaften. Die Ausstellung umfaßt frühe Werke aus den Düsseldorfer Jahren bis zu Bildern um 1968."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Gerd Arntz im Kreise von Freunden und Kollegen
Carl Barth − Frühe Werke CARL BARTH
Frühe Werke 1923 bis 1944

Mit Texten von Yvonne Friedrichs und Emil Barth
58 Seiten, 44 Abbildungen, davon 4 in Farbe
Format 22 x 20 cm, Broschur,(1981)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1004
CARL BARTH 1896 − 1976
Mit Texten von Wieland Schmied, Karl Ruhrberg und Diether Schmidt sowie einer biographischen Dokumentation
160 Seiten ,146 Werkabbildungen, davon 16 in Farbe,
20 dokumentarische Abbildungen
Format 28 x 21 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (1986)    Euro 19,−−
Bestell-Nr. 1005

"Die von der Galerie Remmert und Barth in Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem lokalen Stadtmuseum eingerichtete, bis zum 17. August zugängliche Retrospektive für Carl Barth wird von einem großzügig ausgestatteten, informativen Katalogbuch begleitet, das auf 160 Seiten mit 146 Werkabbildungen einen typischen Ausschnitt fünfzigjähriger bildnerischer Praxis vermittelt."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Carl Barth − 1896 bis 1976
Carl Barth − Die 60er Jahre CARL BARTH
Bilder der 60er Jahre

12 Seiten, 7 Farbabbildungen, eine dokumentarische Abbildung
20 Katalog−Nummern
Format 21 x 15 cm, (1991)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1006
DIE BRÜDER EMIL UND CARL BARTH
Texte und Bilder

Mit einem Nachwort von Peter Barth
168 Seiten, 40 Abbildungen, davon 20 in Farbe,
5 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2000)    Euro 19,−−
Bestell-Nr. 1007

Ein Lese- und Bilderbuch zu Leben und Werk der rheinischen Künstlerbrüder. Mit Textauszügen und Gedichten von Emil Barth und korrespondierenden Bildern von Carl Barth.

"Wir haben beide einzig für die Kunst gelebt." Carl Barth
Die Brüder Emil und Carl Barth
Leben um zu malen CARL BARTH Ausgewählte Werke 1925−1965 Leben um zu malen
CARL BARTH
Ausgewählte Werke 1925−1965

16 Seiten, 20 Abbildungen, davon 15 in Farbe,
3 dokumentarische Abbildungen
Format 27,5 x 21 cm (2006)    Euro 8,−−
Bestell-Nr. 1040

GEORG BAUMGARTEN
1894 − 1945
Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Linolschnitte

12 Seiten, 10 Abbildungen, davon 4 in Farbe, 50 Werk−Nummern
Format 21 x 15 cm, (1994)
antiquarischer Preis    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1008

"Seine Bildform ist wie unerbittlich futuristisch durchrhythmisiert, die Farben gleichen einem glühenden Höllenfeuer. Aus den Flammen steigen Masken der Verachtung auf, während ein vernichtendes Räderwerk rollt."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Georg Baumgarten
GOTTFRIED BROCKMANN
Zum hundertsten Geburtstag

Prospekt mit 6 Farbabbildungen
sowie einer Katalogliste der 52 ausgestellten Werke
(2003)    Euro 3,−−
Bestell-Nr. 1009
Gottfried Brockmann − Gemälde und Arbeiten auf Papier GOTTFRIED BROCKMANN
Gemälde und Arbeiten auf Papier

Mit Texten des Künstlers und
einem Essay von Joachim Heusinger von Waldegg
96 Seiten, 120 Abbildungen, davon 22 in Farbe,
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2006)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1039
GOTTFRIED BROCKMANN
Ausgewählte Werke

Mit einem Text des Künstlers
sowie Texten von Uli Bohnen und Jan Brockmann
112 Seiten, 140 Werkabbildungen und 5 dokumentrische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2008)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1042
Gottfreid Brockmann − Ausgewählte Werke
Katalog-Prospekt GOTTFRIED BROCKMANN
Fünfzig Werke

16 Seiten, 30 Abbildungen, davon 20 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2012)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1046
Campendonk − Briefe an Dr. Hans Koch HEINRICH CAMPENDONK
Briefe an Dr. Hans Koch

50 Seiten, 6 Abbildungen, davon 2 in Farbe, 3 Faksimiles
mit 4 Original−Holzschnitten von Campendonk:
"Sitzender weiblicher Akt mit Rehen und Hund", 1916;
"Knabenakt mit Fischen", 1916;
"Männlicher Akt mit Fischen", 1917 und
"Interieur (Frau am Ofen)", 1918
in einer numerierten Auflage von 180 Exemplaren
Format 33 x 25 cm, in Leinen gebunden, (1995)
antiquarischer Preis    Euro 280,−−
Bestell-Nr. 3002

"Bei der Erforschung der Düsseldorfer Szene um den Sammler und Arzt Dr. Hans Koch hat die Galerie Remmert und Barth einen außergewöhnlichen Fund gemacht. Sie entdeckte im Nachlaß am Bodensee sorgsam verschnürte, unbekannte Briefe von Campendonk, die sie jetzt in einem Sonderdruck veröffentlicht, mit Original−Holzschnitten versieht und mit einer Ausstelung begleitet."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Campendonk, Knabenakt mit Fischen
Heinrich Campendonk
Knabenakt mit Fischen, 1916
OTTO DIX und die Düsseldorfer Künstlerszene 1920 − 1925
Mit einem Text von Peter Barth
88 Seiten, 70 Werkabbildungen, 6 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1983)
vergriffen

"Kaum erschlossen ist bisher die Düsseldorfer Künstlerszene der frühen zwanziger Jahre. Sie birgt noch viele 'Entdeckungen', wie Peter Barth im Vorwort einer aufschlußreichen Otto−Dix−Publikation der Galerie Remmert und Barth in Düsseldorf zu Recht bemerkt. Als ein Hecht im Karpfenteich gehörte der aus Dresden übersiedelte 'Dadaist' von 1922 bis 1925 zur lokalen Equipe, die in der schon legendären 'Mutter Ey' ihren originellen und leistungsfähigen Mittelpunkt besaß."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

"Hier werden ebenso lebendig wie wissenschaftlich genau Dix' Düsseldorfer Jahre geschildert und mit zahlreichen Briefen und Äußerungen belegt. Man lernt so manche Hintergründe kennen und die handelnden Personen dazu."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG

Dix−Katalog
Otto Dix zum 100. Geburtstag OTTO DIX
zum 100. Geburtstag
Graphiken der 20er Jahre

Mit einem Text von Ilse Fischer von 1921
88 Seiten, 40 Werkabbildungen, 3 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (1991)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1010
DIX IN DÜSSELDORF
Otto Dix und die Düsseldorfer Künstlerszene 1920 bis 1925

Mit einem Text von Peter Barth aus dem Jahre 1983, überarbeitet 2011
224 Seiten, 80 Werkabbildungen und 60 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2011)
Euro 30,−−
Bestell-Nr. 1045

"Als Dix 1921 seine erste Reise von Dresden nach Düsseldorf unternimmt, ist er ein fast unbekannter Akademieschüler, als er 1925 Düsseldorf wieder verläßt, ist er ein allseits bekannter und erfolgreicher Maler. Dieser Erfolgsgeschichte von Dix in Düsseldorf widmet sich unsere Ausstellung. Der dazugehörige Katalog läßt mit einem spannenden Text und vielen Dokumenten, Fotos, Briefen, Bildern und Zeichnungen die bewegte Lebens− und auch Liebesgeschichte von Otto Dix, genannt Jim, lebendig werden."
Dix−Katalog
Dix−Katalog OTTO DIX − Bilderbuch für Hana
Mit einem Text von Peter Barth
164 Seiten, 160 Abbildungen, davon 75 Werkabbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2016)
Best.−Nr. 1051
vergriffen
antiquarischer Preis Euro 38,−−


"OTTO DIX (1891−1969) ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein Werk gilt in Werkverzeichnissen und zahlreichen Katalogen als wohlerforscht. So kommt es einer kleinen Sensation gleich, daß wir vor wenigen Monaten das bisher unbekannte  Bilderbuch für Hana" entdecken konnten, das er Hana, dem zweiten Kind seiner späteren Frau Martha, widmete und schenkte. In 14 großformatigen, bildmäßigen Aquarellen behandelt der Künstler phantasie− und anspruchsvolle Themen aus der Märchenwelt und der Bibel.
In der vorliegenden Publikation, die zum 125. Geburtstag von Otto Dix erscheint, werden der innige Umgang des Künstlers mit Kindern, seine erfolgreichen Anfänge im Düsseldorf der 1920er Jahre, seine Beziehung zu Dr. Hans Koch und dessen Frau Martha, sowie die Entstehung und Entdeckung des bisher verschollenen Bilderbuches im Text von Peter Barth lebendig dargestellt. Zahlreiche Fotografien und Dokumente veranschaulichen die spannende Familien-Geschichte von Otto Dix."
CONRAD FELIXMÜLLER
Die Dresdner Jahre 1913 − 1933

Mit einem Text von Peter Barth
128 Seiten, 122 Werkabbildungen, davon 5 in Farbe,
7 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1987)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 1011

"Die einzige Ausstellung weit und breit zum zehnten Todestag und 90. Geburtstag von Conrad Felixmüller hat die Galerie Remmert und Barth in mehreren Vorbereitungsjahren erarbeitet. In 105 größtenteils überaus raren Arbeiten − Ölbildern, Zeichnungen, Druckgraphik − wird das begehrte Frühwerk des Künstlers aus den Dresdener Jahren 1913−1933 in faszinierender Qualität vorgestellt... Zur jetzigen Ausstellung gab die Galerie Remmert und Barth ein sorgfältig bearbeitetes Katalogbuch heraus, das alle, meist verkäuflichen, Werke abbildet. Der eingehend dokumentierende Text von Dr. Peter Barth setzt in der Forschung einige neue Akzente."
WELTKUNST
Conrad Felixmüller − Die Dresdener Jahre
Richard Gessner − Auf der Kirmes RICHARD GESSNER
Auf der Kirmes

48 Seiten, 40 Abbildungen
Format 12 x 17 cm, gebunden, (1990)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1012
WALTER GRAMATTÉ
1897 − 1929
Gemälde, Aquarelle, Druckgraphiken

Mit Texten von Rosa Schapire, A. G. Brockdorff und Hermann Kasack 96 Seiten, 67 Werkabbildungen, davon 31 in Farbe,
7 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1992)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1013

"Die erste große posthume Verkaufsausstellung bei Remmert und Barth zeigt rund fünfzehn Gemälde, etwa doppelt so viele Aquarelle zusammen mit thematisch verwandten druckgraphischen Blättern... Die Studien- und Arbeitszeit des frühreifen Gramatté war kurz bemessen. Mit der Unerbittlichkeit der Jugend trieb er seine Erfahrung von Gefährdung, Wahnsinn und Tod zu rückhaltlosem Ausdruck."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Erster Gramatté−Katalog
Zweiter Gramatté−Katalog WALTER GRAMATTÉ
Ausgewählte Werke
1916 bis 1926

Mit Texten von Ferdinand Eckhardt
100 Seiten, 70 Werkabbildungen, davon 27 in Farbe,
6 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1996)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1014
Mit der Unerbittlichkeit der Jugend
WALTER GRAMATTÉ
1897 − 1929

Mit einem Text von Hermann Kasack
120 Seiten, 75 Werkabbildungen, davon 29 in Farbe,
6 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (2005)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1015
Dritter Gramatté−Katalog
Das Abenteuer der Druckgraphik Walter Gramatté Das Abenteuer der Druckgraphik
WALTER GRAMATTÉ
Zustandsdrucke − Probedrucke − Farbvarianten

16 Seiten mit 25 Abbildungen, davon 15 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2006)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1041
ERWIN GRAUMANN – zum 80. Geburtstag
16 Seiten, 18 Abbildungen, davon eine farbig, 60 Werk−Nummern
Format 21 x 15 cm, (1982)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1017
Erwin Graumann Berlin − Paris
ERWIN GRAUMANN
100 Werke zum 100. Geburtstag

Mit Texten von Will Schwarz und Peter Barth sowie Auszügen aus Interviews mit dem Künstler
116 Seiten, 110 Werkabbildungen, davon 20 in Farbe,
20 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (2002)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1016

"Der als 'Maler der zwei Kulturen' bezeichnete deutsch-französische Künstler ist anläßlich seines 100. Geburtstages derzeit in der Galerie Remmert und Barth ausgestellt...
Erwin Graumanns künstlerische Bandbreite reicht von einem eigenen expressiven Realismus bis zu einer metaphorischen Abstraktion, beeinflußt durch die Begegnung mit Max Ernst und Hans Arp."
RHEINISCHE POST
Damals in Berlin
GEORGE GROSZ
Zeichnungen der 10er und 20er Jahre

Mit einem Text von Wieland Herzfelde von 1943
104 Seiten, 70 Werkabbildungen, davon 6 in Farbe,
4 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (1997)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1018
Grosz − Berliner Jahre
Adolf de Haer ADOLF DE HAER
Frühe Werke 1913 − 1935

Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphiken
Mit einführendem Text
20 Seiten, 43 Abbildungen, 70 Werk–Nummern
Format 21 x 15 cm, (1985)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1019
HANNAH HÖCH
Werke und Worte

Mit einer biographischen Dokumentation und Texten der Künstlerin
148 Seiten, 110 Werkabbildungen, davon 16 in Farbe,
25 dokumentarische Abbildungen
Format 27 x 21 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (1982)
antiquarischer Preis    Euro 140,−−
Bestell-Nr. 1020

"Unter dem Titel 'Werke und Worte' liefert dieses aufschlußreiche Katalogbuch authentische Materialien zur systematischen Erschließung eines vom Abenteuer Dada bestimmten, weitverzweigten Oeuvres, das nach dem Bekenntnis seiner Urheberin die 'Mannigfaltigkeit des Lebens preisen' wollte."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Hannah Höch − Werke und Worte
Hannah Höch HANNAH HÖCH
Mit Pinsel, Feder und Schere

Mit einem Text der Künstlerin
116 Seiten, 112 Werkabbildungen, davon 30 in Farbe,
4 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (1998)
antiquarischer Preis    Euro 40,−−
Bestell-Nr. 1021
Höch, Spiegelung
Hannah Höch
Spiegelung, um 1965
DIE FANTASTISCHE WELT DER HANNAH HÖCH
Die Puppe Balsamine und der Zauberbusch

Mit Texten der Künstlerin,
einer biographischen Dokumentation,
einem Text von Peter Barth
sowie dem Original−Linolschnitt "Spiegelung", um 1965
144 Seiten, 120 Werkabbildungen von Hannah Höch
20 Werkabbildungen von Raoul Hausmann,
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2008)
Euro 35,−−
Bestell-Nr. 3007

"Ihre Position in der deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts hat sich Hannah Höch mit der Schere erobert. Die Künstlerin, einzige Frau unter den Protagonisten der Berliner Dada−Bewegung um 1920, ist Schöpferin oft grotesker Fotocollagen auf der Grenze zwischen Komik und surrealistischer Abgründigkeit. Das viel facettenreichere Lebenswerk aus rund 60 Schaffensjahren breitet die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth aus."
NEUE RHEINZEITUNG
Die fantastische Welt der Hannah Höch
HANNAH HÖCH
Frau und Saturn

Mit Texten von Hannah Höch, Ralf Burmeister
und Peter Barth
124 Seiten, 85 Werkabbildungen
(davon 8 von Raoul Hausmann)
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2013)
Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1049

Hannah Höch − Frau und Saturn
FRANZ M. JANSEN (1885–1958)
Ausgewählte Werke

16 Seiten, 27 Abbildungen, 100 Werk–Nummern
Format 21 x15 cm, (1983)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1022
HEINRICH NAUEN und seine Schüler
Mit einem Text von Max Creutz von 1926 und Bemerkungen zu den Nauen-Schülern von Peter Barth
140 Seiten, 60 Werkabbildungen, davon 18 in Farbe,
8 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2000)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1023
Nauen und seine Schüler
Walter Ophey WALTER OPHEY 1882-1930
Gemälde, Zeichnungen, Druckgraphiken

Mit einem Text von Peter Barth
112 Seiten, 77 Werkabbildungen, 24 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1990)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1024

"Zusammen mit den Künstlern August Macke und Heinrich Nauen wird der Maler und Zeichner Walter Ophey zu den Vorreitern des Expressionismus im Rheinland gerechnet... Mit einer Präsentation von etwa 80 Gemälden, Radierungen und den charakteristischen Farbkreide−Zeichnungen schließt die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth diese Lücke."
dpa
OTTO PANKOK
zum 90. Geburtstag

28 Seiten, 70 Abbildungen
Format 21 x 15 cm, (1983)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1025
Otto Pankok − zum 90. Geburtstag
Otto Pankok − Zeichnungen, Druckgraphiken, Plastiken OTTO PANKOK
Zeichnungen, Druckgraphiken, Plastiken 1914 – 1964

Mit Texten von und über Pankok
96 Seiten, 83 Werkabbildungen, 7 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1986)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1026
OTTO PANKOK
Zum 100. Geburtstag

Mit einem Text von Wilhelm Worringer von 1927
120 Seiten, 86 Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (1993)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1027

"Vor allem mit seinen Holzschnitten der Nachkriegszeit ist der Künstler Otto Pankok populär geworden... Einen Querschnitt durch das Lebenswerk des vor 100 Jahren in Mülheim/Ruhr geborenen Pankok gibt mit rund 60 Radierungen, Zeichnungen und selbstverständlich auch Holzschnitten seit Donnerstag die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth. Unter den ausgestellten Werken findet sich etwa ein halbes Dutzend absoluter Raritäten oder gar bislang unbekannter Blätter, die zumeist aus Privatsammlungen ihren Weg an die Galeriewand gefunden haben."
dpa
Otto Pankok zum 100. Geburtstag
Otto Pankok − Karl Schwesig im Dialog OTTO PANKOK − KARL SCHWESIG
im Dialog

16 Seiten, 37 Abbildungen
Format 22 x 12 cm, (2015)    Euro 3,−−
Bestell-Nr. 2027
ROBERT PUDLICH
Frühe Werke 1928 − 1934

Mit Photographien von Ma Pudlich
40 Seiten, 60 Abbildungen
Format 21 x 15 cm, (1991)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1028
Robert Pudlich
Hans Rilke − Wiederentdeckte Werke HANS RILKE − Wiederentdeckte Werke
Prospekt, 8 Abbildungen, davon eine in Farbe, 60 Werk−Nummern
Format 21 x 15 cm, (1992)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1029
CHRISTIAN ROHLFS
1849 − 1938
Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphiken

Mit Texten von W. Schürmeyer und P. Vogt,
120 Seiten, 87 Werkabbildungen, 10 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1993)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1030

"Große Wertschätzung fanden die Impulse, die von seinem Werk ausgingen auch bei den Mitgliedern des  Jungen Rheinland .
1919 machten sie Rohlfs zum Ehren mitglied der Düsseldorfer Künstlervereinigung. Gerade die Jungen waren von der Aufgeschlossenheit des 70jährigen gegenüber den revolutionären Tendenzen in der Kunst jener Jahre beeindruckt.  Er steht als Siebziger noch mitten in der Jugend , schrieb ein Zeitgenosse."
RHEINISCHE POST
Christian Rohlfs 1849−1938
Katalogumschlag
Aus allen Hölzern war Leben zu erwecken
WILHELM RUDOLPH
Holzschnitte 1920 bis 1960

Leporello mit 15 Abbildungen, 40 Werk−Nummern
Format 22 x 12 cm, (2007)    Euro 5,−−
Katalogumschlag
FRITZ SCHAEFLER
Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphiken 1918 – 1928

Prospekt mit 4 Abbildungen, davon 2 in Farbe
sowie einer Katalogliste der 80 ausgestellten Werke, (1999)
vergriffen
Die Rückkehr des Malers und Bildhauers
LUDWIG GABRIEL SCHRIEBER
ins Rheinland
16 Seiten, 26 Abbildungen, davon 25 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2010)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1044

"Die Galerie Remmert und Barth zeigt Arbeiten dieses Künstlers, der im Jahr 1950 den Corneliuspreis Düsseldorf bekommen hat.
Schrieber folgte danach dem Ruf der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und verschwand damit aus dem interessierten Blick der rheinischen Kunstszene. Mit der aktuellen Ausstellung kehrt Schrieber in seine Heimatstadt Düsseldorf zurück."
RHEINISCHE POST
Die Rückkehr des Malers und Bildhauers LUDWIG GABRIEL SCHRIEBER ins Rheinland
Ludwig Gabriel Schrieber − Gemälde − Skulpturen − Aquarelle LUDWIG GABRIEL SCHRIEBER
Gemälde − Skulpturen − Aquarelle

Mit Texten von Günter Grass, Günter Grote und Anna Klapeck
120 Seiten, 40 farbige Werkabbildungen, 15 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2013)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1048
Karl Schwesig − Leben und Werk KARL SCHWESIG
Leben und Werk

Mit Texten von Ulrich Krempel, Annette Baumeister, Peter Junk und Peter Barth
128 Seiten, 160 Werkabbildungen, 25 dokumentarische Abbildungen
Format 28 x 21 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1984)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 1032

"'Wir stellen vor: Karl Schwesig, Maler, Zeitgenosse, Mann von der Straße mit Sinn für Realitäten, Zustände und Zuständlichkeiten, schöne und scheußliche', so eine Selbstbeschreibung Schwesigs, der sich früh von der konservativen Düsseldorfer Akademie abgewandt und 1921 an das avantgardistische 'Junge Rheinland' angeschlossen hatte, Mitbegründer der  Rheinischen Sezession wurde und im Umkreis von Otto Dix, Gert Wollheim, Otto Pankok zu finden ist."
DIE ZEIT


"Die Nazis folterten den Maler Karl Schwesig und trieben ihn in die Emigration. Nach dem Krieg verweigerte man ihm zunächst die Anerkennung. Erst jetzt wird sein Werk wiederentdeckt."
STERN
KARL SCHWESIG
Schlegelkeller

Mit dem Vorwort von Heinrich Mann und dem Schlegelkeller−Bericht des Künstlers
152 Seiten, über 60 Abbildungen, mit einem Nachwort von Ulrich Krempel
Format 28 x 21 cm, (1983)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 1033

"Die 50 Zeichnungen des Schlegelkeller−Berichts... spiegeln eindringlich die Wirklichkeit hinter der Fassade des NS−Staates wider. Die Niederlage der Freiheit, Gerechtigkeit und Humanität und die Entwürdigung eines ganzen Volkes hat kein anderer deutscher Künstler so realistisch dokumentiert."
ZDF−ASPEKTE


"Schwesig berichtet in einfachen, von jedermann lesbaren Bildern, was er als Erleidender und als Augenzeuge erlebt hat: Authentizität, Auflehnung und Aufruhr. Der 'Schlegelkeller' gehört zu den erschütternden und wichtigen Dokumenten der Kunst im Widerstand."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Karl Schwesig − Schlegelkeller
Karl Schwesig − Ausgewälte Werke KARL SCHWESIG
Ausgewählte Werke 1920-1955

Mit Texten des Künstlers
72 Seiten, 145 Werkabbildungen, 4 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1988)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1034
OTTO PANKOK − KARL SCHWESIG
im Dialog

16 Seiten, 37 Abbildungen
Format 22 x 12 cm, (2015)    Euro 3,−−
Bestell-Nr. 2027
Otto Pankok − Karl Schwesig im Dialog
Max Schwimmer−Katalog Im Banne des Expressionismus
MAX SCHWIMMER
Aquarelle, Zeichnungen, Holzschnitte
1918 − 1919

Mit Texten von Max Schwimmer und Wolfgang Balzer
sowie einem Vorwort von Peter Barth
120 Seiten, 44 Werkabbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2015)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1050

Wilna − Dresden − São Paulo
LASAR SEGALL
Ein wiederentdecktes Gemälde inmitten von 40 Graphiken

Mit Texten von Paul Ferdinand Schmidt
136 Seiten, 50 Werkabbildungen und 14 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2003)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1035

"15 Jahre haben die Galeristen Remmert und Barth gesammelt, sind vielen Spuren nachgegangen, waren ausdauernd... und können nun 40 Holzschnitte, Lithographien und Radierungen des russisch-jüdischen Malers Lasar Segall zeigen. Der wurde 1891 in Wilna geboren und pflegte in seiner Dresdner Zeit (1913-1923) engen Kontakt mit den Düsseldorfer Künstlern des 'Jungen Rheinlands' ."
RHEINISCHE POST
Lasar Segall−Katalog
Adalbert Trillhaase Zum 130. Geburtstag ADALBERT TRILLHAASE (1858−1936)
Zum 130. Geburtstag

Mit Texten von Otto Pankok und Peter Barth
48 Seiten, 46 Werkabbildungen und 7 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, (1988)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 1036
Adalbert Trillhaase − Ein "naiver" Maler im Künstlerkreis des Jungen Rheinlands ADALBERT TRILLHAASE
Ein "naiver" Maler im Künstlerkreis des Jungen Rheinlands

mit Texten von Otto Pankok, Juliane Roh,
Irmgard Feldhaus und Peter Barth
136 Seiten mit über 100 Werkabbildungen und
30 dokumentarischen Abbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2012)
Euro 20,−−
Bestell-Nr. 1047
GERT H. WOLLHEIM
Die wilden Jahre 1919-1925

Mit Texten von Eberhard Roters und Michael Euler−Schmidt
sowie dem Werkverzeichnis der Druckgraphik,
bearbeitet von M. Euler−Schmidt und Herbert Remmert
108 Seiten, 140 Werkabbildungen, 10 dokumentarischen Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1984)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 1037

"...eine substantielle Veröffentlichung... Der vorzügliche Katalog bietet über hundert teils farbige Reproduktionen nach Arbeiten von Wollheim, der im Düsseldorf der zwanziger Jahre als 'roter Christus' und als 'feuerspeiender Berg' berühmt−berüchtigt war."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Gert H. Wollheim − Die wilden Jahre
Wollheim−Katalog 2001 Vom Feuerspeienden Berg zum Don Quichotte
GERT H. WOLLHEIM
Ausgewählte Werke 1909−1958

Mit Texten von und über Wollheim
128 Seiten, 85 Werkabbildungen, 5 dokumentarische Abbildungen
Format 17 x 12 cm, gebunden, (2001)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 1038
zurück zum Seitenanfang







II. Thematische Kataloge

Von Angesicht zu Angesicht
Antlitz und Köpfe in der Kunst des 20. Jahrhunderts
16 Seiten, 28 Abbildungen, davon 19 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2008)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2020
Von Angesicht zu Angesicht
Aquarelle Malen − naß in naß
AQUARELLE
von Emil Nolde bis Otto Dix
128 Seiten, 87 Farbabbildungen
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2014)
Euro 15,−−
Bestell-Nr. 2026
Arbeit und Alltag ARBEIT UND ALLTAG
in der Kunst des 20. Jahrhunderts

48 Seiten, 90 Abbildungen
mit dem Original−Holzschnitt von Franz  M. Jansen "Familie", um 1922
in einer numerierten Auflage von 800 Exemplaren
Format 21 x 15 cm, (1986)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 3001

"Die Arbeit ist kein Thema mehr in der bildenden Kunst unserer Tage. Selbst die Arbeitslosigkeit spielt in einer Zeit, da es Heere von Menschen ohne Beschäftigung gibt, keine Rolle. Ganz anders bei den Künstlern in der ersten Hälfte des Jahrhunderts... Die Galerie Remmert und Barth widmet der 'Arbeit und dem Alltag' in der Kunst des 20. Jahrhunderts eine mit 90 Titeln reich bestückte Ausstellung."
DÜSSELDORFER HEFTE
Franz M. Jansen, Familie, um 1922
Franz M. Jansen
Familie, um 1922
Gerd Arntz im Kreise von Freunden und Kollegen GERD ARNTZ
im Kreise von Freunden und Kollegen

16 Seiten, 31 Abbildungen, davon 9 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2008)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2018

"Gerd Arntz hat mit seinen Piktogrammen einen großen Einflu auf die junge Generation ausgeübt. Er schuf klare lesbare Linien für Menschen, Gebäude und Stadtlandschaften. Die Ausstellung umfaßt frühe Werke aus den Düsseldorfer Jahren bis zu Bildern um 1968."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
DADA oder nicht DADA
Mädchenkopf droht dem großen Bären

40 Werke von Baargeld, Dix, Erbach, Gleichmann, Griebel, Grosz, Höch, Janco, Schwesig, Seiwert, Stuckenberg, Trillhasse, Tzara und Wollheim
7 lose Blätter im Umschlag, 23 Abbildungen, in einer einmaligen Auflage von 222 numerierten Exemplaren
Format 30 x 21 cm, (2003)    Euro 14,−−
Bestell-Nr. 2001

"'Der dadaistische Mensch hasst die Dummheit und liebt den Unsinn', verkündete Raoul Hausmann bereits 1920. Die Galeristen Remmert und Barth machten sich das Motto zu eigen und schmückten den Keller ihres Ausstellungshauses mit allerlei 'unsinnigen' und hintersinnigen Kunst−Produktionen...
Dass die beiden Galeristen sich gern vom Dada−Geist anstiften ließen, beweist ein humorvoller Lose−Blätter−Katalog. Spielerisch wird dort Unsinn zitiert, und zehn Exemplare will man dem 'Unterstützungsfond unfreiwillig in seelische oder geistige Not geratener Kunsthändler und Museumsdirektoren' zukommen lassen."
RHEINISCHE POST
Dada−Katalog
Dix − Pankok − Wollheim DIX − PANKOK − WOLLHEIM
Freunde in Düsseldorf 1920−1925

Mit Texten von Johanna Ey, Conrad Felixmüller, Gerth Schreiner, Paul Westheim und Gert Wollheim
120 Seiten, 110 Werkabbildungen, 16 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1989)    Euro 15,−−
Bestell-Nr. 2003

"Seit Jahren präsentiert die Galerie Remmert und Barth Ausstellungen, die Einblick in die Düsseldorfer Kunstszene der 20er Jahre geben. Einen weiteren Beitrag liefert die Schau 'Dix − Pankok − Wollheim, Freunde in Düsseldorf' ...
Dreh− und Angelpunkt dieses Dreigespanns war der Kunstladen der legendären Düsseldorferin Johanna Ey. Hier stellten Pankok und Wollheim aus, hier gründeten sie ihre Kunstzelle 'Das Ey' und nahmen 1920 Kontakt zu Dix auf, der 1922 von Dresden nach Düsseldorf zog. Drei Künstler aus unterschiedlichem sozialen Milieu und von ausgeprägtem, eigenwilligen Charakter fanden zusammen; eine jahrelange fruchtbare Künstlerfreundschaft begann."
RHEINISCHE POST
DIE DRESDNER KÜNSTLERSZENE 1913-1933
Mit Texten von Diether Schmidt, Lothar Fischer und Peter Barth
144 Seiten, 145 Werkabbildungen, 10 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1987)
antiquarischer Preis Euro 38,−−
Bestell-Nr. 2004

"Mancherlei Beziehungen und befruchtende Querverbindungen in beiden Richtungen gab es in den zehner und zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts zwischen der Düsseldorfer und Dresdner Kunstszene. Ihnen ist die Galerie Remmert und Barth nachgegangen und hat dabei auch den hier bisher wenig beachteten Kunstplatz Dresden vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit erforscht: ein kunsthändlerisches Engagement, das als beispielhaft bezeichnet werden kann."
WELTKUNST
Die Dresdner Künstlerszene
JOHANNA EY und ihr Künstlerkreis
Mit einem Text von Peter Barth
116 Seiten, 120 Werkabbildungen von 47 Künstlern,
20 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1984)
vergriffen

"'Der meistgemalten Frau Deutschlands' widmet die Galerie Remmert und Barth eine ebenso amüsante wie spannende Dokumentation... Man erfährt wissenswerte entlegene, kuriose Details einer händlerischen Praxis und einer idealistischen Kameraderie, die Künstler wie Gert Wollheim oder Max Ernst enthusiastisch feierten und die im 1924 geschaffenen Bidnis der Johanna Ey von Otto Dix ihre bedeutsame Huldigung fand."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
GROSSES EY WIR LOBEN DICH
Johanna Ey und ihr Künstlerkreis

180 Seiten, 200 Werkabbildungen, davon 66 in Farbe,
60 dokumentarische Abbildungen, mit einem Text von Peter Barth
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag, (2007)
vergriffen

"Zum 60. Todestag der Kollegin widmen die Galeristen Herbert Remmert und Peter Barth aus Düsseldorf der legendären Kunsthändlerin eine Ausstellung, für die sie knapp zweihundert Arbeiten aus dem Umfeld der Mutter Ey zusammengetragen haben − dazu gehören Franz Seiwert, Jankel Adler, Otto Dix, Heinrich Campendonk, Robert Pudlich, Johann Baptist Hermann Hundt, Anton Räderscheidt, Conrad Felixmüller, Christian Rohlfs und Max Ernst, der ihr zum 65. Geburtstag dichtete:
'grosses ey wir loben dich / ey wir preisen deine stärke / vor dir neigt das rheinland sich / und kauft gern und billig deine werke.'"
FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG
Großes Ey wir loben dich
figurativ − konstruktiv, Eine Kölner Privatsammlung figurativ − konstruktiv
Eine Kölner Privatsammlung

16 Seiten, 33 Abbildungen,
Format 22 x 12 cm, (2012)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2024
Das Junge Rheinland − Druckgraphik DAS JUNGE RHEINLAND
Druckgraphik

52 Seiten, 100 Werkabbildungen von 30 Künstlern
mit 2 Original−Holzschnitten von Franz M. Jansen "Herrenklasse", 1926,
und Eberhard Viegener "Landschaft bei Soest", um 1920,
in einer numerierten Auflage von 800 Exemplaren
Format 21 x 15 cm, (1985)    Euro 30,−−
Bestell-Nr. 3004

"Der vorzügliche Katalog des Hauses, mit einem knappen, aber inhaltsreichen Vorwort von Peter Barth, beleuchtet die Situation der Druckgraphik in jenen stürmischen Jahren, als nach dem Ersten Weltkrieg die jungen Künstler aus dem Grauen des Krieges zurückkehrten und eine 'neue Kunst' ins Leben riefen."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Jansen, Herrenklasse
Franz M. Jansen
"Herrenklasse", 1926


Viegener, Landschaft bei Soest
Eberhard Viegener
Landschaft bei Soest,
um 1920
Das Junge Rheinland DAS JUNGE RHEINLAND
Künstler − Werke − Dokumente

Mit Dokumentation, Künstler− und Ausstellungsverzeichnis 1919-32 und Bibliographie
176 Seiten, 210 Werkabbildungen, 30 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1996)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 2005

"Seit der 1985 von Ulrich Krempel in der Düsseldorfer Kunsthalle organisierten Ausstellung hat das Sammelgebiet Junges Rheinland, das bis dato eine Marktnische für Kenner und Spezialisten war, fast sprunghaft an Resonanz gewonnen. Das Interesse reicht heute bis England und Amerika... Die Ausstellung wird von einem dokumentarischen Katalog begleitet, der in Konkordanz einen interessanten Überblick über die Ausstellungen des 'Jungen Rheinland', der 'Rheingruppe', der 'Rheinischen Sezession' und die Zugehörigkeit der einzelnen Künstler zu diesen Gruppen bietet."
HANDELSBLATT
VON NOLDE BIS DIX
Der Düsseldorfer Arzt Hans Koch und "Das Graphische Kabinett von Bergh & Co."

Mit einem Text von Peter Barth
148 Seiten, 145 Werkabbildungen, davon 23 in Farbe,
30 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (1995)    Euro 30,−−
Bestell-Nr. 2010

"Die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth zeigt eine Ausstellung, die eigentlich Pflicht des Kunstmuseums wäre. In ihr wird ein fast vergessenes Kapitel Düsseldorfer Kunsthandelsgeschichte aufgerollt: Sie gilt dem Arzt und Kunsthändler Dr. Hans Koch. Er ist neben Mutter Ey und Alfred Flechtheim dritte Leitfigur des rheinischen Avantgarde-Handels. "
HANDELSBLATT
Von Nolde bis Dix
KÖRPER − KÖRPER − KÖRPER
von Rohlfs bis Dix, von Kirchner bis Grosz

16 Seiten mit 24 Abbildungen, davon 8 in Farbe
Format 22 x 12 cm, (2006)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2016
Körper−Körper−Körper
Im Zeichen des Kreuzes
Prospekt mit 7 Abbildung, davon 3 in Farbe
sowie einer Katalogliste der 70 ausgestellten Werke
(1997)    Euro 3,−−
Bestell-Nr. 2006
Mit Kunstverstand und Leidenschaft
Eine rheinische Privatsammlung

16 Seiten, 17 Abbildungen, davon 9 in Farbe,
Format 22 x 12 cm, (2009)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2019
Mit Kunstverstand und Leidenschaft − Eine rheinische Privatsammlung
Im Mittelpunkt: Die Zwanziger Jahre Im Mittelpunkt:
Die Zwanziger Jahre

Ausgewählte Werke zum 20jährigen Bestehen der Galerie
100 Werkabbildungen, davon 40 in Farbe, von 35 Künstlern
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (2000)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 2007

"Mehr als nur ein Querschnitt der Zwanziger Jahre, die 'Im Mittelpunkt' der so betitelten Ausstellung bei Remmert und Barth stehen, sondern deren Essenz. Eine museumsreife Kollektion − Gesichter und Ansichten der Zeit, Kultur und Krise."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Zwischen Verismus und Klassizismus
"DIE NEUE SACHLICHKEIT"
Realismus der 1920er Jahre in Deutschland

Mit Texten von Max Beckmann, Conrad Felixmüller, George Grosz und Otto Pankok sowie G.F.Hartlaub und P.F.Schmidt
132 Seiten, 118 Abbildungen, davon 28 in Farbe
Format 24 x 17 cm, Broschur mit Schutzumschlag, (2004)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 2008

"Der Realismus der zwanziger Jahre wird seit der Mannheimer Ausstellung von 1925 'Die Neue Sachlichkeit' genannt. Unter diesem Titel bieten Peter Barth und Herbert Remmert mehr als hundert Gemälde und Papierarbeiten in ihrer Düsseldorfer Galerie an – oft jenseits der klangvollen Namen, doch von überzeugender Qualität. Der Realismus scheint den Nerv der jungen Sammler zu treffen, und die moderaten Preise kommen ihnen entgegen."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Die Neue Sachlichkeit
"Ich sah und schnitt in Holz"
HOLZSCHNITTE
von August Macke bis Ewald Mataré

Mit Textauszügen aus dem Holzschnittbuch von Paul Westheim von 1921
144 Seiten, 110 Abbildungen, davon 8 in Farbe
Format 24 x 17 cm, englische Broschur (2001)    Euro 20,−−
Bestell-Nr. 2013

"Mit den harten Schwarz-Weiss-Kontrasten und einer durch die Maserung des Holzes oft vorgegebenen urtümlichen 'Rohheit' war der Holzschnitt das beste Ausdrucksmittel für die emotionsgeladene Kunst des Expressionismus. Eine kleine 'Kulturgeschichte' dieser Kunstgattung mit 110 teils äußerst seltenen Beispielen aus den Jahren um den ersten Weltkrieg zeigt die Galerie Remmert und Barth."
dpa
Holzschnitte
Lithographien Auf den Stein gezeichnet
LITHOGRAPHIEN
von Edvard Munch bis Otto Dix
Mit Texten zur Technik der Lithographie

144 Seiten, 111 Abbildungen, davon 8 in Farbe
Format 24 x 17 cm, englische Broschur (2003)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 2012
Mit Ätzgrund und mit Kalter Nadel
RADIERUNGEN
von Käthe Kollwitz bis Conrad Felixmüller

Mit Auszügen aus dem Handbuch "Die Kunst des Radierens" von Hermann Struck von 1908
160 Seiten, 134 Abbildungen, davon 5 in Farbe
Format 24 x 17 cm, englische Broschur (2004)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 2014
Radierungen
Zeichnungen Mit spitzem Stift und scharfer Feder
ZEICHNUNGEN
von Ernst Ludwig Kirchner bis Otto Pankok

Mit Texten von Felixmüller, Hoelzel, Kirchner u.a
120 Seiten, 128 Abbildungen, davon 12 in Farbe
Format 24 x 17 cm, englische Broschur (2002)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 2011
1919 − Bilder eines Jahres
Mit einem Text von Peter Barth
16 Seiten mit 19 Abbildungen, davon 6 in Farbe
Format 22 x 12 cm, (1999)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2009
1914 und die Folgen
Texte und Bilder zum Ersten Weltkrieg
32 Seiten mit 56 Abbildungen
Format 22 x 12 cm, (2014)    Euro 5,−−
Bestell-Nr. 2025
Zeichnungen
10 Jahre Remmert und Barth 10 JAHRE REMMERT UND BARTH
Jubiläumskatalog, mit einer Text− Bild−Dokumentation unserer Ausstellungen 1980 bis 1990
224 Seiten, 210 Abbildungen, davon 48 in Farbe,
mit 10 Original−Graphiken von Heinrich Campendonk, Ewald Dülberg, Conrad Felixmüller, Julo Levin, Will Küpper, Ewald Mataré, Martina Meyer−Heil, Walter Ophey, Otto Pankok und Eberhard Viegener
in einer numerierten Auflage von 1000 Exemplaren
Format 24 x 17 cm, gebunden  (1990)
antiquarischer Preis    Euro 150,−−
Bestell-Nr. 3006

"Daß sich ein erfolgreicher, wirkungsvoller und seriöser Handel mit der Moderne auch im Zeitalter der Marktgiganten und Superpreise als solide, auf Qualitätsanspruch gegründete Kunstvermittlung betreiben läßt, zeigt die vor zehn Jahren in der Düsseldorfer Altstadt etablierte Galerie Remmert und Barth...
Der erfreulich reichhaltige und anregende, in tausend Exemplaren erschienene Katalog zur aktuellen Jubiläumsschau der Firma ist Arbeitsbericht und Handelsofferte, eine Publikation, die auf den produktiven Kontakt zwischen Ausstellungen und Veröffentlichungen, zwischen ökonomischen und dokumentarischen Interessen weist, den Remmert und Barth von Anfang an vertreten haben."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Campendonk, Fischteller und Weinflasche
Heinrich Campendonk
Fischteller und Weinflasche, 1926


Mataré, Liegende Kuh
Ewald Mataré
Liegende Kuh (nach links), um 1933
Katalogumschlag 25 JAHRE REMMERT UND BARTH
Mit einer Chronologie und Dokumentation unserer Ausstellungen
sowie Auszügen aus den beiden ersten Kapiteln der Galerie−Memoiren
260 Seiten, 220 Werkabbildungen, davon 105 in Farbe,
sowie 60 dokumentarische Abbildungen
Format 24 x 17 cm, in Leinen gebunden (2005)    Euro 35,−−
Bestell-Nr. 2015

"Seit 25 Jahren sorgen die Düssel dorfer Kunsthändler Herbert Remmert und Peter Barth dafür, daß die einstigen Avantgarden nicht vergessen werden."
FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG
Schuber





30 Werke
30 Künstler
30 JAHRE REMMERT UND BARTH
Jubiläumskatalog
92 Seiten mit 30 Werkabbildungen
und einer illustrierten Dokumentation
Format 24 x 17 cm, in Leinen gebunden
und
Aller Anfang ist Kunst
von Peter Barth
240 Seiten mit 23 Abbildungen
Format 24 x 17 cm, in Leinen gebunden

Zwei Bände im Schuber
Euro 39,−−
Bestell-Nr. 2022/23







Aller Anfang ist Kunst
Der Galerie−Memoiren erstes bis siebtes Kapitel

von Peter Barth
Format 24 x 17 cm, in Leinen gebunden mit Schutzumschlag

Einzelausgabe der Memoiren
Euro 29,−−
Bestell-Nr. 2023
Katalog 30 Werke − 30 Künstler − 30 Jahre Remmert und Barth
Schuber Galerie−Memoiren "Aller Anfang ist Kunst"
Galerie−Memoiren "Aller Anfang ist Kunst" − Einzelausgabe
zurück zum Seitenanfang


III. Kataloge mit Original-Graphik

Arbeit und Alltag ARBEIT UND ALLTAG
in der Kunst des 20. Jahrhunderts

48 Seiten, 90 Abbildungen
mit dem Original−Holzschnitt von Franz  M. Jansen "Familie", um 1922
in einer numerierten Auflage von 800 Exemplaren
Format 21 x 15 cm, (1986)    Euro 10,−−
Bestell-Nr. 3001

"Die Arbeit ist kein Thema mehr in der bildenden Kunst unserer Tage. Selbst die Arbeitslosigkeit spielt in einer Zeit, da es Heere von Menschen ohne Beschäftigung gibt, keine Rolle. Ganz anders bei den Künstlern in der ersten Hälfte des Jahrhunderts... Die Galerie Remmert und Barth widmet der 'Arbeit und dem Alltag' in der Kunst des 20. Jahrhunderts eine mit 90 Titeln reich bestückte Ausstellung."
DÜSSELDORFER HEFTE
Franz M. Jansen, Familie, um 1922
Franz M. Jansen
Familie, um 1922
Campendonk − Briefe an Dr. Hans Koch HEINRICH CAMPENDONK
Briefe an Dr. Hans Koch

50 Seiten, 6 Abbildungen, davon 2 in Farbe, 3 Faksimiles
mit 4 Original−Holzschnitten von Campendonk:
"Sitzender weiblicher Akt mit Rehen und Hund", 1916;
"Knabenakt mit Fischen", 1916;
"Männlicher Akt mit Fischen", 1917 und
"Interieur (Frau am Ofen)", 1918
in einer numerierten Auflage von 180 Exemplaren
Format 33 x 25 cm, in Leinen gebunden, (1995)
antiquarischer Preis    Euro 280,−−
Bestell-Nr. 3002

"Bei der Erforschung der Düsseldorfer Szene um den Sammler und Arzt Dr. Hans Koch hat die Galerie Remmert und Barth einen außergewöhnlichen Fund gemacht. Sie entdeckte im Nachlaß am Bodensee sorgsam verschnürte, unbekannte Briefe von Campendonk, die sie jetzt in einem Sonderdruck veröffentlicht, mit Original−Holzschnitten versieht und mit einer Ausstelung begleitet."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Campendonk, Knabenakt mit Fischen
Heinrich Campendonk
Knabenakt mit Fischen, 1916
Johanna Ey−Katalog JOHANNA EY
und ihr Künstlerkreis

Mit einem Text von Text Peter Barth
116 Seiten, 120 Werkabbildungen von 47 Künstlern, 20 dokumentarische Abbildungen
Vorzugsausgabe mit dem Original−Holzschnitt von Walter Ophey "Landschaft mit Sonne", 1921,
in einer numerierten Auflage von 200 Exemplaren
Format 24 x 17 cm, (1984)
vergriffen

"Vor 120 Jahren, im März 1864, wurde Johanna Ey am Niederrhein geboren. Ihr zu Ehren hat die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth eine Geburtstagsausstellung inszeniert; aus einer Fülle von Werken und Dokumenten der zwanziger und frühen dreißiger Jahre entsteht hier ein buntes und lebendiges Bild von der Düsseldorfer Kunsthändlerin und Kaffeehausbesitzerin und ihrem Künstlerkreis."
DIE KUNST
Ophey, Landschaft mit Sonne
Walter Ophey
Landschaft mit Sonne, 1921
Die fantastische Welt der Hannah Höch DIE FANTASTISCHE WELT DER HANNAH HÖCH
Die Puppe Balsamine und der Zauberbusch

Mit Texten der Künstlerin,
einer biographischen Dokumentation,
einem Text von Peter Barth
sowie dem Original−Linolschnitt "Spiegelung", um 1965
144 Seiten, 120 Werkabbildungen von Hannah Höch
20 Werkabbildungen von Raoul Hausmann,
Format 24 x 17 cm, gebunden mit Schutzumschlag  (2008)
Euro 35,−−
Bestell-Nr. 3007

Höch, Spiegelung
Hannah Höch
Spiegelung, um 1965


Das Junge Rheinland − Druckgraphik DAS JUNGE RHEINLAND
Druckgraphik

52 Seiten, 100 Werkabbildungen von 30 Künstlern
mit 2 Original−Holzschnitten von Franz M. Jansen "Herrenklasse", 1926,
und Eberhard Viegener "Landschaft bei Soest", um 1920,
in einer numerierten Auflage von 800 Exemplaren
Format 21 x 15 cm, (1985)    Euro 30,−−
Bestell-Nr. 3004

"Der vorzügliche Katalog des Hauses, mit einem knappen, aber inhaltsreichen Vorwort von Peter Barth, beleuchtet die Situation der Druckgraphik in jenen stürmischen Jahren, als nach dem Ersten Weltkrieg die jungen Künstler aus dem Grauen des Krieges zurückkehrten und eine 'neue Kunst' ins Leben riefen."
WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Jansen, Herrenklasse
Franz M. Jansen
"Herrenklasse", 1926


Viegener, Landschaft bei Soest
Eberhard Viegener
Landschaft bei Soest,
um 1920
Karl Schwesig − Leben und Werk KARL SCHWESIG
Leben und Werk

Mit Texten von Ulrich Krempel, Annette Baumeister, Peter Junk und Peter Barth
128 Seiten, 160 Werkabbildungen, 25 dokumentarischen Abbildungen
Vorzugsausgabe in einer numerierten Auflage von 100 Exemplaren
mit dem Original−Holzschnitt "Zwangsarbeit" von 1943
Format 28 x 21 cm, (1984)    Euro 180,−−
Bestell-Nr. 3005
Schwesig, "Zwangsarbeit"
Karl Schwesig
"Zwangsarbeit", 1943
10 Jahre Remmert und Barth 10 JAHRE REMMERT UND BARTH
Jubiläumskatalog, mit einer Text− Bild−Dokumentation unserer Ausstellungen 1980 bis 1990
224 Seiten, 210 Abbildungen, davon 48 in Farbe,
mit 10 Original−Graphiken von Heinrich Campendonk, Ewald Dülberg, Conrad Felixmüller, Julo Levin, Will Küpper, Ewald Mataré, Martina Meyer−Heil, Walter Ophey, Otto Pankok und Eberhard Viegener
in einer numerierten Auflage von 1000 Exemplaren
Format 24 x 17 cm, gebunden  (1990)
antiquarischer Preis    Euro 150,−−
Bestell-Nr. 3006

"Daß sich ein erfolgreicher, wirkungsvoller und seriöser Handel mit der Moderne auch im Zeitalter der Marktgiganten und Superpreise als solide, auf Qualitätsanspruch gegründete Kunstvermittlung betreiben läßt, zeigt die vor zehn Jahren in der Düsseldorfer Altstadt etablierte Galerie Remmert und Barth...
Der erfreulich reichhaltige und anregende, in tausend Exemplaren erschienene Katalog zur aktuellen Jubiläumsschau der Firma ist Arbeitsbericht und Handelsofferte, eine Publikation, die auf den produktiven Kontakt zwischen Ausstellungen und Veröffentlichungen, zwischen ökonomischen und dokumentarischen Interessen weist, den Remmert und Barth von Anfang an vertreten haben."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Campendonk, Fischteller und Weinflasche
Heinrich Campendonk
Fischteller und Weinflasche, 1926


Mataré, Liegende Kuh
Ewald Mataré
Liegende Kuh (nach links), um 1933


Überblick 2000 Und jedes Jahr gibt es den Überblick!
Den Kleinbildkatalog mit über 200 Abbildungen und Preisen.
Von über 50 Künstlern der Galerie.

Von Jankel Adler und Max Beckmann, Gottfried Brockmann und Otto Dix, Conrad Felixmüller und Bruno Goller, über Walter Gramatté und George Grosz, Erich Heckel und Hannah Höch, Ernst Ludwig Kirchner und Käthe Kollwitz, August Macke und Heinrich Nauen, bis zu Walter Ophey und Otto Pankok, Karl Schwesig und Karl Schmidt-Rottluff, Eberhard Viegener und Gert Wollheim.
Von Überblick 1992 bis Überblick 2016
alle Kataloge verfügbar zum Preis von je 3,-- Euro.


Verschaffen Sie sich den Überblick, Jahr für Jahr für Jahr für Jahr!
Überblick 2016

Die Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten (Porto und Verpackung)


Wir über uns Andere über uns Aktuelle Ausstellung Vorhergehende Ausstellungen Künstler der Galerie zurück zum Seitenanfang

Stand September 2016